Update 2021

Im Rahmen des Updates 2021 des Fachkräftemonitorings wurden folgende Neuerungen umgesetzt:

In der aktuellen Version des Fachkräftemonitors wurden die kurz- und mittelfristigen konjunkturellen Effekte der Corona-Pandemie auf die Fachkräftenachfrage berücksichtigt. Für die lange Frist bis 2035 wurden ebenfalls aktualisierte Langfristprognosen, die die Corona-Pandemie berücksichtigen, verwendet.

  1. Aktualisierung anhand der neuesten Daten der Bundesagentur für Arbeit sowie Berücksichtigung der aktuellen IHK-Konjunkturumfragen.
  2. Berücksichtigung der Corona-Pandemie in den Prognosen der langen Frist bis 2035.